Ein Abend mit Yaşar Kemal – Lesung & Film – Mitschnitt online

Yaşar-Kemal-Symposium: „Yaşar Kemal’s Erzählerische Welt: Ein bedrohter Garten der Natur und Kultur“ „YAŞAR KEMAL‘İN ANLATI DÜNYASI: TEHDİT ALTINDA BİR DOĞA VE KÜLTÜR BAHÇESİ

Gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung, der Yaşar-Kemal-Stiftung und der Allianz Kulturstiftung veranstaltete das KulturForum TürkeiDeutschland Anfang Mai ein Symposium über das literarische Erbe von Yaşar Kemal (geb. am 1943 – gest. am 2015), einer der unvergesslichen Namen der türkischen und Weltliteratur, ein kurdisch-türkischer Schriftsteller und Dichter, Volksheld und Menschenrechtler.

Die Beschäftigung mit Yaşar Kemals literarischem Werk unter verschiedenen Perspektiven wirft ein faszinierendes Licht auf die aktuelle Debatte über unsere Lebensbedingungen und liefert zugleich wichtige Aspekte einer Agenda für eine friedlichere und „grünere“ Welt.

Schirmherrin des Symposiums war die Staatsministerin für Kultur und Medien, Claudia Roth; die Eröffnungsansprache hielt Cem Özdemir, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft.

Lesung aus dem Buch „Deniz Küstü“ (1978) / „Zorn des Meeres“ von Yaşar Kemal (deutsche Übersetzung: Cornelius Bischoff) mit Mine Selen (TR) und Gerrit Wustmann (D)

Film: „Yaşar Kemal – Ein Portrait in Farben“ (TR 2022, 28 min. OmU) von Ahmet Güneştekin; anschließend Interview zwischen Osman Okkan (KulturForum TürkeiDeutschland) mit dem Regisseur Ahmet Güneştekin (TR)

Vom 01. Mai 2022, FilmForum NRW im Museum Ludwig, Köln

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*