PEN International Präsident Burhan Sönmez zu Gast im PEN-Podcast

Der kurdisch-türkische Schriftsteller und Präsident des PEN International, Burhan Sönmez, spricht in der aktuellen Folge des PEN-Podcasts über den alarmierenden Zustand der Presse- und Meinungsfreiheit in der Türkei und gibt Einblicke in die Arbeit des PEN International für verfolgte Autorinnen und Autoren weltweit.

Die Folge kann man hier hören; mehr Informationen zu Sönmez und dem Podcast direkt bei PEN Deutschland.

Foto: Javier Velasco Oliaga

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*