Fatma Aydemir und Anna Yeliz Schentke für den Deutschen Buchpreis 2022 nominiert

Fatma Aydemir für ihren Roman „Dschinns“ und Anna Yeliz Schentke für „Kangal“ sind auf der Longlist der Nominierten des Deutschen Buchpreises 2022. Die Preisverleihung und Bekanntmachung findet am 17. Oktober 2022 statt.

Hanser Verlag
368 Seiten
24€

„Dreißig Jahre hat Hüseyin in Deutschland gearbeitet, nun erfüllt er sich endlich seinen Traum: eine Eigentumswohnung in Istanbul. Nur um am Tag des Einzugs an einem Herzinfarkt zu sterben. Zur Beerdigung reist ihm seine Familie aus Deutschland nach. Fatma Aydemir erzählt von sechs grundverschiedenen Menschen, die zufällig miteinander verwandt sind – und von der unstillbaren Sehnsucht, verstanden zu werden.“

Verlag S. FISCHER
208 Seiten
21€

„Dilek und Tekin sind ein junges Paar in Istanbul. Nicht erst seit dem Juli 2016 hat sich auch für sie die Stadt verändert. Als Dilek Jahre später in ein Flugzeug steigt, weiß ihr Freund nichts davon, niemand soll wissen, dass sie, die online »Kangal« heißt, bald in Frankfurt landet. Ayla ist überrascht, als ihre Cousine Dilek sich bei ihr meldet, die gemeinsamen Sommer sind lange her. Und während sich Tekin in Istanbul auf die Suche macht, fragt sich Ayla: Wer ist Dilek heute?“

Mehr Informationen und Leseproben direkt auf der Seite des Deutschen Buchpreises.

Fotos: Fatma Aydemir (Links): ©Sibylle Fendt; Anna Yeliz Schentke (Rechts): ©Robert Schittko

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*