Britische Nachrichtenagentur: Türkische Regierungsbehörde steuert Mainstream-Medien

Die britische Nachrichtenagentur Reuters hat eine umfassende Recherche zum Kommunikationsdirektorat in Ankara veröffentlicht. Die von Fahrettin Altun geführte Behörde untersteht Staatspräsident Erdoğan und soll dem Bericht zufolge erhebliche Eingriffe in die türkische Medienlandschaft vornehmen. Reuters beruft sich auf Aussagen von Dutzenden Medieninsidern. Demnach würden Chefredakteure der großen Häuser direkt per Anruf und Whatsapp-Nachrichten auf Linie gebracht und Kontrolle über künftige Veröffentlichungen ausgeübt. Regierungsmitglieder sowie Fahrettin Altun selbst bestreiten die Vorwürfe; Behördenleiter Altun wirft seinerseits Reuters vor, seit Jahren eine Kampagne gegen das Kommunikationsdirektorat und Präsident Erdoğan zu fahren.

Die Recherche ist bei Reuters zu finden (auf Englisch); die SZ berichtet über die Veröffentlichung und Reaktionen aus Ankara.

Foto: https://www.iletisim.gov.tr/english/baskan

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*