Femizide in der Türkei

Aus Sicht der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) unternimmt die Türkei zu wenig, um Gewaltexzesse gegen Frauen zu verhindern – zeitgleich wird einer Organisation, die auf die Missstände hinweisen möchte, der Prozess gemacht. Das Türkeibüro von HRW hat einen neuen Bericht veröffentlicht, in dem Versäumnisse der Justiz und Vollstreckungsbehörden aufgezeigt werden. So würden zwar Gerichte und Polizei auf häusliche Gewalt reagieren, jedoch die Urteile und Anordnungen nicht oder kaum umsetzen. Zahlreiche Betroffene würden auf soziale Medien ausweichen, um auf ihre Fälle aufmerksam zu machen. Derweil stehn Aktivistinnen der Organisation „We Will Stop Femicide“ in Istanbul aktuell vor Gericht. Dem Bündnis, das auf die Missstände im Schutz von Frauen gegen Gewalttaten in der Türkei hinweisen möchte, werden Aktivitäten „gegen das Gesetz und die Moral“ vorgeworfen.

Mehr zu dem Bericht bei Tagesschau.de und dem aktuellen Gerichtsprozess im Standard.

Foto: Birgun.net

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*