Bundesweite Aktionstage: „Abrüsten statt Aufrüsten“ Aufruf zur Demonstration am 19. Juni in Köln

Am 22. Juni 2021 jährt sich zum 80. Mal der Überfall der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion. Allein 27 Millionen Menschen aus der Sowjetunion, insgesamt fast 60 Millionen fielen dem Raub- und Vernichtungskrieg des „Dritten Reichs“ zum Opfer. Vorbereitet wurde dieser Krieg unter anderem mit massiver Aufrüstung und der Verbreitung von politischen und rassistischen Feindbildern. Die Bedrohungslage ist auch heute aktuell. Zahlreiche demokratische Bündnisse und Organisationen treten deshalb für eine Erneuerung der Entspannungspolitik statt Eskalation und „Abschreckung“ ein, für zivile Konfliktlösung statt militärischer Einsätze und für massiven Sozialaufbau und Klimaschutz statt Aufrüstung und rufen daher zur Demonstration am 19. Juni auf. Sie startet um 14 Uhr in Köln vom Barbarossaplatz und geht zum Friesenplatz. Siehe Kölner Fiedensforum und Aufruf zur Demonstration.

Bild: © Kölner Friedensforum

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*