Aus Protest gegen Verbote: Musiker sterben nach Hungerstreik

Am 3. April verstarb die Musikerin Helin Bölek, ein Mitglied der populären Band Grup Yorum, nach 288 Tagen im Hungerstreik. Und heute, am 7. Mai, auch ihr Band-Kollege Ibrahim Gökçek. Sie wollten mit ihrer Aktion die Freilassung der verhafteten Bandmitglieder und die Aufhebung des Konzertverbotes für Grup Yorum erreichen.

Die Geschichte von Grup Yorum und ihrer Mitglieder, die für ihren Protest gegen gegen die Unterdrückungspolitik Erdoğans in den Hungerstreik gingen, erzäht Can Dündar in einem beeindruckenden Clip.

Das ARD-Kulturmagazin „ttt“ sendet am 17. Mai einen Beitrag von Halil Gülbeyaz über Grup Yorum und ihren Hungerstreik.

Vorheriger Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*