Ausstellung und Rahmenprogramm: Migrantischer Widerstand – damals, heute, morgen!

Ausstellung vom 20.2. bis 15.3. täglich zwischen 09 und 17 h. freitags bis 13 h.
Der Zugang ist kostenfrei. Das DGB-Haus ist barrierefrei zugänglich.
Führungen durch die Ausstellung sind nach Anmeldung möglich. Gern mit Sprachmittler*innen. Bitte per Mail wenden an olaf.cramm@dgb.de

BEGLEITPROGRAMM

19.02.2024, 18:00 Uhr Ausstellungseröffnung
Mit Gürsel Yıldırım (Soziologe und Aktivist) und den Veranstalter*innen

21.02.2024, 18:00 Uhr, DGB-Gewerkschaftshaus
Als die „Gorilla-Riders“ sich wehrten Arbeitskämpfe gegen Ausbeutung und Armut

28.02.2024, 18:00 Uhr, DGB-Gewerkschaftshaus
Das Beste für uns alle – Zukunftsmodell Arbeitsmigration
Vortrag und Austausch mit Prof.in Helen Schwenken (Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien, Universität Osnabrück)

06.03.2024, 18:00 Uhr, DGB-Gewerkschaftshaus
Wer schreibt diese Geschichte? Austausch zu Widerstand, Gedenken und Selbstorganisation
Austausch mit Lale Yildirim (Juniorprofessorin für Didaktik der Geschichte am Historischen Seminar der Universität Osnabrück, angefragt) und United Against Racism Oldenburg (angefragt) und Tim Zumloh (Historiker)

13.03.2024, 18:00 Uhr, DGB-Gewerkschaftshaus
Wohin die Reise gehen sollte? Migrant*innen – Akteur*innen neuer Interessenpolitik!
Workshop mit Lisa-Marie Heimeshoff (Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Hochschule Osnabrück), Cyntia de Andrade Machado (Doktorandin; Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien, Universität Osnabrück) und Gürsel Yıldırım (Soziologe und Aktivist)

Mehr Informationen direkt bei den Veranstalter:innen

Bild: Veranstalter:innen

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

19 Feb 2024 - 15 Mrz 2024
Läuft aktuell…

Uhrzeit

8:00 - 18:00

Veranstaltungsort

Osnabrück