NRW Projekt: Gegen das Vergessen und Verdrängen – Gespräche mit Rom:nja und Sinti:ze

von
143 143 people viewed this event.

Seit Februar 2021 ist das Projekt „Gegen das Vergessen und Verdrängen – Gespräche mit Rom:nja und Sinti:ze“ am Start. Gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration in NRW und in Kooperation mit der Selbstorganisation Romane Romnja möchte es Erinnerungen und Erfahrungen der 2. und 3. Generation nach dem NS-Völkermord bewahren.

Die Video-Interviews werden im Archiv des Rom e.V. bewahrt. In enger Zusammenarbeit mit den Zeitzeug:innen wird zudem ein ca. zweistündiger Film entstehen. Ansprechpartnerin: Lisa Willnecker; lisa.willnecker@romev.de; 0221-2786076; weitere Infos unter: Rom e.V.

Bild: © Rom e.V.

Um dich für diese Veranstaltung zu registrieren, besuche den folgenden Link:

 

Date And Time


 

Ort

Online-Veranstaltung

Share With Friends